Home
  Qualifikation
  Gruppeneinteilung
  Gruppe 1
  Gruppe 2
  Gruppe 3
  Gruppe 4
  Endrunde
  Statistiken
  Presse
  Fotos
  Historie
  Downloads
  Sponsoring
  Impressum
   
   
  Liveticker
   

Blomberg-Cup 2023 in Hartenholm


Presseberichte



LĂŒbecker Nachrichten
23.01.2023

Blomberg-Cup 2023: TuS Hartenholm gewinnt eigenes Turnier

Hartenholm. Der TuS Hartenholm ist Sieger der 2023er-Ausgabe des hauseigenen Blomberg-Cups. FĂŒr den Ausrichter ist es der erste Titelgewinn seit 2018. Das TuS-Tor zum Titel erzielte Ex-Drittligaprofi Jan-AndrĂ© Sievers, der das Finalcomeback seiner Mannschaft nach 0:2-RĂŒckstand perfekt machte. Tom Zarpe hatte den Endspielgegner vom PSV NeumĂŒnster mit einem Doppelpack in Front gebracht, bevor Mirco Schulz und Tjorven Spieler ausglichen. Sievers bekam kurz vor Schluss – auf der Hartenholmer Bank wurden gerade die SchĂŒtzen fĂŒr das Neunmeterschießen ausgewĂ€hlt – einen langen Ball, den er mit dem Außenrist ins lange Eck schlenzte.

Hartenholm mit Ruhe zum Erfolg

„Das hat er echt gut gemacht“, freute sich Hartenholms Coach Genz. „Wir freuen uns schon ĂŒber diesen Titel, die Hartenholmer Fußballseele war ja in den letzten drei, vier Jahren schon etwas geschunden. Obwohl Hallenturniere fĂŒr uns nicht so wichtig ist, ist es natĂŒrlich schön, das eigene Turnier zu gewinnen. Ich denke, dass wir am Ende auch der verdiente Sieger sind. NeumĂŒnster hat einen starken Fußball gespielt, wobei es unser Spiel heute ausgezeichnet hat, dass wir zu jeder Zeit ruhig geblieben sind und uns auch von RĂŒckstĂ€nden nicht haben verunsichern lassen.“

Gruppenspiele satt am Samstag

In der zu weiten Teilen am Samstag ausgetragenen Gruppenphase hatten sich der TSV Bordesholm und die SVG Pönitz (Gruppe 1), der SV Henstedt-Ulzburg und der SC Rapid LĂŒbeck (Gruppe 2) sowie der TuS Hartenholm und der WSV Tangstedt (Gruppe 3) fĂŒr die Endrunde qualifiziert, deren Teilnehmerfeld am Sonntag durch den PSV NeumĂŒnster und die U23 des SV Eichede (Gruppe 4) komplettiert wurde.

Titelverteidiger vor Halbfinale raus

Sowohl Bordesholm als auch NeumĂŒnster gingen dabei aus den Gruppenspielen verlustpunktfrei hervor, die beiden höchstklassigsten Teams im Teilnehmerfelder wurden ihrer Favoritenrolle bis dahin gerecht. In der folgenden Endrunde musste sich der Titelverteidiger aus Bordesholm (gewann die letzte Ausgabe im Jahr 2020) hingegen dem SV Eichede (0:1) sowie dem TuS (2:3) geschlagen geben, schied aus, wĂ€hrend der PSV weiter siegte, drei von drei Spielen fĂŒr sich entscheiden konnte.

NeumĂŒnster stellt TorschĂŒtzenkönig

Dem torreichen Halbfinale zwischen dem Polizeisportverein und den Eichedern (6:5) folgte der Finaleinzug des Gastgebers, der sein Semifinale mit 2:0 gegen den WSV Tangstedt gewinnen konnte. Im Spiel um Platz drei schlug Tangstedt die „Roten“ mit 3:1. Bester TorschĂŒtze des Turniers wurde NeumĂŒnsters Youri von der Melden (9 Treffer), zudem wurden Mika Jöhnck (ebenfalls NeumĂŒnster) und Robert Wasner (vom TuS Hartenholm) von den Kollegen zum besten Spieler und besten TorhĂŒter gewĂ€hlt.

Erfolgreiche RĂŒckkehr des Blomberg-Cups

„Wir ordnen das Turnier als Veranstalter als sehr erfolgreich ein. Die Halle war an allen drei Tagen sehr gut besucht und die Zuschauer haben sowohl auf als auch neben dem Platz ein tolles Programm geboten bekommen“, resĂŒmierte TuS-Fußballobmann Patrick Petersen-Lund zufrieden. „Unser eigener Turniersieg ist natĂŒrlich das i-TĂŒpfelchen, wobei wir uns als guter Gastgeber auch ĂŒber den zweiten Platz gefreut hĂ€tten, NeumĂŒnster war sicherlich spielerisch die stĂ€rkste Mannschaft“, befand Petersen-Lund fair und ergĂ€nzte: „Die teilnehmenden Mannschaften haben uns viel positives Feedback zum Turnier zurĂŒckgespielt, von mehreren Seiten haben wir bereits gehört, dass man sich freuen wĂŒrde, wiederkommen zu können.“