Home
  Qualifikation
  Gruppeneinteilung
  Gruppe 1
  Gruppe 2
  Gruppe 3
  Gruppe 4
  Endrunde
  Statistiken
  Presse
  Fotos
  Historie
  Downloads
  Sponsoring
  Impressum
   
  Liveticker
   
  Aufstellungen
   
SEAT-R├Âmer-Cup 2010 Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Endrunde Presse Statistiken Fotos
├ťbersicht SEAT-R├Âmer-Cup 2009 SEAT-R├Âmer-Cup 2011

SEAT-R├Âmer-Cup 2010 in Hartenholm




Vorrunde Gruppe 2:

16.01.2010 ab 11:00 Uhr
Teilnehmer

FC Reher/Puls   -   Auch wenn der FC Reher/Puls zum ersten Mal in Hartenholm an den Start geht, geh├Ârt das Team von Trainer Holger Pump sicherlich zu einen der Topfavoriten auf den Titelgewinn 2010. Nicht zuletzt dank der starken Offensiveabteilung ├╝berwintert der Verbandsligist im oberen Mittelfeld. Das sie auch in der Halle zu ├╝berzeugen wissen, hat Reher/Puls durch den Sieg beim Westk├╝sten-Cup unter Beweis gestellt.
 
SC Elmenhorst   -   Der Stormarner A-Klassist, SC Elmenhorst, tritt zum ersten Mal in der 18j├Ąhrigen Geschichte des Hallenturniers in Hartenholm an. Das Team von Trainer Carsten Drube belegt zur Winterpause mit 43 Punkten Tabellenplatz 2. Dicht gefolgt von den Konkurrenten Bargfeld und Witzhave bleibt der Aufstiegskampf vermutlich bis zum Saisonende ungewollt spannend.
 
SV Wahlstedt   -   Eigentlich ist der SV Wahlstedt seit Jahren eine feste Gr├Â├če unter den Segeberger Mannschaften, nicht nur in der Halle. Nach dem Abstieg aus der Verbandsliga S├╝d- West und einem sp├╝rbaren Aderlass an Spielern, kommt der dreifache Turniersieger der Jahre 1997, 2001 und 2002 jedoch nur schwerlich in Tritt. In der Kreisliga belegt der SVW den 13. Tabellenplatz und muss um den Klassenerhalt zittern.
 
TSV Sparrieshoop   -   Der TSV Sparrieshoop geh├Ârt dem Hamburger Fussballverband an und spielt dort mit der ersten Mannschaft in der Bezirksliga West. Ebenfalls in der Bezirksliga, jedoch in der Nordstaffel, spielt die Reserve des TSV. Nach dem vorzeitigen Ausscheiden in der Vorrunde vergangenes Jahr, hat sich die Mannschaft des TSV f├╝r 2010 sicherlich mehr vorgenommen.
 
HSC Schleswig   -   Der H├Ârgesch├Ądigten Sport-Club Schleswig geh├Ârt ebenso wie der H.G.S.V zu den Besonderheiten des diesj├Ąhrigen Turniers. Zusammen mit dem H.G.S.V spielt der Turnierneuling in der Geh├Ârlosen Nordliga und ist amtierender Norddeutscher- Fu├čballmeister. Wir d├╝rfen also gespannt sein, wie sich das Team in der Halle schl├Ągt.
 
Schmalfelder SV   -   Der Nachbar Schmalfelder SV ist als Aufsteiger in die neue Saison gestartet. In der Kreisklasse A belegt der SSV mit 18 Punkten aus 17 Spielen den 11. Tabellenplatz. Mit sechs Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz steht dem Team von Trainer Michael Hagens eine nicht ganz einfache, aber sicherlich machbare Aufgabe f├╝r die R├╝ckrunde bevor.
Uhrzeit Spiel Ergebnis
11:00 - 11:10 FC Reher/Puls SC Elmenhorst 4 1
11:12 - 11:22 SV Wahlstedt TSV Sparrieshoop 2 2
11:24 - 11:34 HSC Schleswig Schmalfelder SV 1 0
11:36 - 11:46 FC Reher/Puls SV Wahlstedt 2 2
11:48 - 11:58 SC Elmenhorst HSC Schleswig 0 3
12:00 - 12:10 TSV Sparrieshoop Schmalfelder SV 4 0
12:12 - 12:22 HSC Schleswig FC Reher/Puls 2 2
12:24 - 12:34 Schmalfelder SV SV Wahlstedt 2 3
12:36 - 12:46 SC Elmenhorst TSV Sparrieshoop 1 3
12:48 - 12:58 Schmalfelder SV FC Reher/Puls 0 3
13:00 - 13:10 TSV Sparrieshoop HSC Schleswig 2 3
13:12 - 13:22 SV Wahlstedt SC Elmenhorst 2 4
13:24 - 13:34 FC Reher/Puls TSV Sparrieshoop 1 2
13:36 - 13:46 SC Elmenhorst Schmalfelder SV 3 0
13:48 - 13:58 SV Wahlstedt HSC Schleswig 2 4
Platz Mannschaft SP S U N Tore Diff Pkt
1 HSC Schleswig 5 4 1 0 13:6 7 13
2 TSV Sparrieshoop 5 3 1 1 13:7 6 10
3 FC Reher/Puls 5 2 2 1 12:7 5 8
4 SC Elmenhorst 5 2 0 3 9:12 -3 6
5 SV Wahlstedt 5 1 2 2 11:14 -3 5
6 Schmalfelder SV 5 0 0 5 2:14 -12 0