Home
  Qualifikation
  Gruppeneinteilung
  Gruppe 1
  Gruppe 2
  Gruppe 3
  Gruppe 4
  Endrunde
  Statistiken
  Presse
  Fotos
  Historie
  Downloads
  Sponsoring
  Impressum
   
  Liveticker
   
  Aufstellungen
   
SEAT-Römer-Cup 2009 Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Endrunde Presse Statistiken Fotos
Übersicht SEAT-Römer-Cup 2008 SEAT-Römer-Cup 2010

SEAT-Römer-Cup 2009 in Hartenholm




Vorrunde Gruppe 2:

17.01.2009 ab 11:00 Uhr
Teilnehmer

Bramfelder SV   -   Der Hamburger Landesligist Bramfelder SV (Landesliga Hansa) konnte aus den bisherigen 15 Saisonspielen 24 ZĂ€hler sichern und ĂŒberwintert bei einem TorverhĂ€ltnis von 41:21 auf Tabellenplatz 8. Die zweite Mannschaft des Turniersiegers von 2004 spielt in der Bezirksliga Nord und belegt dort mit ebenfalls 24 Punkten Platz 8.
 
Schmalfelder SV   -   Der Nachbarverein aus Schmalfeld ist in der Kreisklasse B zu Hause und belegt mit 14 Punkten aus 16 Spielen den 10. Tabellenplatz. Mit sieben Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz steht dem Team von Trainer Michael Hargens eine nicht ganz einfache, aber sicherlich machbare Aufgabe fĂŒr die RĂŒckrunde bevor.
 
TSV Weddelbrook   -   Der Segeberger Kreisligist TSV Weddelbrook zĂ€hlt seit vielen Jahren zu einer festen GrĂ¶ĂŸe beim Hallenturnier in Hartenholm, konnte das Turnier in der Vergangenheit jedoch noch nie fĂŒr sich entscheiden. Das junge Team von Trainer Oliver Matthes belegt zur Wintepause den vierten Tabellenplatz. Im vergangen Jahr schloss der TSV das Turnier als Tabellensechster ab.
 
TSV Lentföhrden   -   Der TSV Lentförden spielt zusammen mit dem Gruppengegner TuS Stusie in der Kreisklasse A. Dort belegt der Turnierfinalist von 2005 nach 16 Spielen mit 12 Punkten Tabellenplatz 14. Mit nur drei Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz steht dem TSV noch eine schwere RĂŒckrunde bevor.
 
TuS Stusie   -   Die Mannschaft von Trainer Klaus-Dieter Koch spielt in der Kreisklasse A und fĂŒhrt diese zur Winterpause, mit vier Punkten Vorsprung auf Verfolger SV Weede, an. Mit einem Sieben-Punkte-Polster auf einen Nichtaufstiegsplatz bleibt die RĂŒckrunde jedoch spannend und der Aufstieg weiterhin offen. 2008 schied Stusie bereits in der Vorrunde des Turniers ĂŒberraschend aus.
 
SV Wahlstedt   -   Eigentlich ist der SV Wahlstedt seit Jahren eine feste GrĂ¶ĂŸe unter den Segeberger Hallenmannschaften. In diesem Jahr kommt der dreifache Turniersieger der Jahre 1997, 2001 und 2002 jedoch nur schwerlich in Tritt. In der Verbandsliga SĂŒd-West belegt der SVW den 13. Tabellenplatz und befindet sich somit im Abstiegskampf.
Uhrzeit Spiel Ergebnis
11:00 - 11:10 Bramfelder SV Schmalfelder SV 4 0
11:12 - 11:22 TSV Weddelbrook TSV Lentföhrden 3 1
11:24 - 11:34 TuS Stusie SV Wahlstedt 1 4
11:36 - 11:46 Bramfelder SV TSV Weddelbrook 2 0
11:48 - 11:58 Schmalfelder SV TuS Stusie 1 4
12:00 - 12:10 TSV Lentföhrden SV Wahlstedt 1 2
12:12 - 12:22 TuS Stusie Bramfelder SV 0 5
12:24 - 12:34 SV Wahlstedt TSV Weddelbrook 3 0
12:36 - 12:46 Schmalfelder SV TSV Lentföhrden 3 4
12:48 - 12:58 SV Wahlstedt Bramfelder SV 2 3
13:00 - 13:10 TSV Lentföhrden TuS Stusie 6 2
13:12 - 13:22 TSV Weddelbrook Schmalfelder SV 3 2
13:24 - 13:34 Bramfelder SV TSV Lentföhrden 3 1
13:36 - 13:46 Schmalfelder SV SV Wahlstedt 1 3
13:48 - 13:58 TSV Weddelbrook TuS Stusie 3 3
Platz Mannschaft SP S U N Tore Diff Pkt
1 Bramfelder SV 5 5 0 0 17:3 14 15
2 SV Wahlstedt 5 4 0 1 14:6 8 12
3 TSV Weddelbrook 5 2 1 2 9:11 -2 7
4 TSV Lentföhrden 5 2 0 3 13:13 0 6
5 TuS Stusie 5 1 1 3 10:19 -9 4
6 Schmalfelder SV 5 0 0 5 7:18 -11 0